Schwimmbad

Öffnungszeiten

heute ab 19:00 geschlossen

Temperatur: 23º C

Gemeinde TV
 
 

Tage der Sonne

18.05.2017

«Arleser berichteten für Arleser» an einer Infoveranstaltung zum Thema Solarenergie.

Gemeindeverwaltung. Insgesamt 50 Personen trafen sich am letzten Donnerstag im Haus Lukas in Arlesheim, um sich ein aktuelles Bild über die Solarenergienutzung zu verschaffen. Im ersten Teil, der von der Na-turschutz-, Umwelt- und Energiekommission organsierten Veranstaltung, berichteten sechs Arle-sheimer Pioniere über ihre Erfahrungen mit solarthermischen Anlagen und Photovoltaikanlagen. Zunächst erhielt Anton Haller das Wort, um über die Anlagen auf dem Dach seines eigenen Hauses zu sprechen. Bereits vor rund 30 Jahren montierte er eigenhändig die Kollektoren seiner ersten Anlage, welche bis heute in Betrieb steht. Inzwischen hat vor allem bei der Photovoltaik eine rasante Entwicklung stattgefunden Aber auch die anderen Arlesheimer Referenten mit ei-genen Anlagen konnten durchwegs von positiven Erfahrungen berichten. Die Anlagen laufen praktisch wartungsfrei und einige werden bald amortisiert sein.
Aktuell gibt es in Arlesheim 82 Photovoltaikanlagen, die gut 2 % des gesamten Stromverbrauchs in unserer Gemeinde decken. Dazu kommen ca. 250 solarthermische Anlagen. Einen «Solar-boom» hat Arlesheim bislang noch nicht erlebt, wenn man bedenkt, dass die Gemeinde über 1200 Einfamilienhäuser und 4600 Wohnungen zählt. Welche Entwicklungen auf dem Markt ab-laufen und welche Möglichkeiten sich künftig ergeben, darüber referierten im zweiten Teil des Anlasses Fachleute verschiedener Firmen und Gruppierungen. So berichtete der Referent vom Verband unabhängiger Energieerzeuger (VESE) über Speichertechnik, höhere Effizienz der Module, Balkonkraftwerke und gesunkene Preise der Infrastruktur.