Der Winterdienst in der Gemeinde

08.11.2018

Trotz mildem Herbstwetter, beginnt für die Werkhof-Mitarbeiter am 9. November der Winterdienst.

Gemeindeverwaltung. Für das Werkhof-Team stehen im kommenden Winter 20 Wochen Pikettdienst auf dem Programm. Vom 9. November 2018 bis 31. März 2019 sind jeweils zwei Werkhofmitarbeiter eine Woche lang auf Pikett. In der Nacht und an den Wochenenden steht zusätzlich ein externer Meldedienst im Einsatz. Dieser ist beauftragt, bei den Rundgängen in der Gemeinde Eisbildung und Schneefall sofort an den Werkhof zu melden.
Nach erfolgter Meldung wird vom Pikett-Team vor Ort entschieden, wie der Arbeitseinsatz geplant wird und wie viele Mitarbeiter aufgeboten werden müssen. Ziel der Einsätze ist, die Strassen vor Beginn des Arbeitsverkehrs befahrbar zu machen.
3 Kommunalfahrzeuge, die mit Pflug und Salzstreuer ausgerüstet sind, und 2 Kleintraktoren sorgen für geräumte Strassen, Trottoirs und Plätze. Trotz der effizienten maschinellen Hilfe, ist es jedoch nicht möglich, die gesamten 51 km Gemeindestrassen gleichzeitig vom Schnee zu befreien. Erschwerend kommt hinzu, dass alle kleineren Fusswege, Bushaltestellen, diverse Zugangstreppen, Fussgängerübergänge und Einmündungen in die Kantonsstrassen mit Muskelkraft und Schneeschaufeln bearbeitet werden müssen.
Um die Arbeiten der Werkhof-Mitarbeiter zu erleichtern, wird die Bevölkerung gebeten, in schmalen Strassen nur einseitig zu parkieren, sämtliche Trottoirs frei zu halten und dort, wo provisorische „empfohlene Parkverbotssignale“ stehen, keine Autos abzustellen.
Für Ihre Unterstützung im Dienste der Verkehrssicherheit danken wir Ihnen.